Tipps
rund ums Brot

Facettenreich, vielfältig und ein Allround-Talent: Die Themen Brot und Backen bergen so viel Wissenswertes und Neues, das es zu entdecken gibt.

Mehl

Auszugsmehl: Durch die Trennung von Schale und Keimling wird später nur der Mehlkörper vermahlen, das Mehl wird dadurch hell und lange haltbar. Es enthält aber kein Leben mehr – deshalb wird es am Mauracher Hof auch nicht verwendet.

Ausgesiebtes Mehl: Das ganze Korn, also Schale und Keimling, wird vermahlen und ein Teil herausgesiebt. Die Farbe wird dunkler, die Haltbarkeit begrenzt.

Vollkornmehl: Alles Wertvolle bleibt beim Vermahlen des ganzen Korns erhalten. Aufgrund der geringen Haltbarkeit mahlen wir unmittelbar vor dem Mischen direkt in die Teigschüssel!

Teigführung

Warum ist eine lange Teigführung bei Vollkornbrot so wichtig?

Phytinsäure ist ein Stoff, der sich im Getreide vor allem in den Randschichten und im Keimling befindet. Sie hat die Eigenschaft, mit Mineralien eine schwer lösliche Verbindung einzugehen. Damit scheint die Aufnahme (Resorption) von wichtigen Mineralien wie Kalzium, Magnesium, Zink und Eisen erschwert oder blockiert zu sein. Tatsächlich liefert die Natur aber gleich ein Enzym namens Phytase mit, das die Aufgabe hat, die Phytinsäure daran zu hindern, wertvolle Mineralien an sich zu binden. Dieses Enzym sitzt aber ebenfalls genau da, wo auch die meiste Phytinsäure anzutreffen ist: im Keim und in der Kleie.
Phytase wird nur durch die klassische lange Drei-Stufen-Sauerteigführung und durch Einweichen beim Frischkornbrei aktiviert. Auch natürliches Vitamin C in frischem Obst (Äpfel, Beeren, Zitrusfrüchte) hat die Fähigkeit, die Phytinsäure zu deaktivieren.

Haltbarkeit & Aufbewahrung

Unser Natursauerteig bleibt durch die lange Teigführung sehr lange frisch – bei sachgemäßer Lagerung ohne weiteres zwei bis drei Wochen. Für uns erhält aber erst „altes Brot“, vollständig gereift, seinen vollen Geschmack, und ist auch bekömmlicher für die Verdauung.

Die richtige Aufbewahrung ist ausschlaggebend dafür, dass Sie Mauracher Brot länger genießen können: Der ideale Platz ist luftig und trocken, nicht zu feucht oder zu trocken, und keinesfalls der Kühlschrank oder luftdichte Plastikverpackungen. Am besten eignen sich saubere und trockene Behälter, wie ein unglasierter Tontopf, eine unbehandelte Holzkiste oder eine Brotdose aus Birkenrinde. Diese sind auch in unseren Feinschmeckerei-Filialen erhältlich oder direkt bestellbar!

Tipps zur Haltbarkeit

  • Vollkornbrote sind im Wesentlichen länger haltbar als Brot aus Auszugsmehlen.
  • Sauerteigbrote bleiben länger saftig: je höher der Roggenanteil, desto haltbarer.
  • Reines Roggenvollkornbrot aus Sauerteig kann bis zu drei Wochen aufbewahrt werden.
  • Sauerteigbrote sind dank ihres natürlichen Säuregehalts wesentlich resistenter gegen Schimmel.
  • Sollten Sie trotzdem Schimmel entdecken, verzichten Sie auf den Genuss und überprüfen Sie noch einmal die Brotlagerung.

Brot schneiden

Typische Brotmesser verfügen über einen groben Wellenschliff, welcher das Ausflocken der Scheibe verhindert. Mit den Mauracher-Brotmessern (kurze Klinge) kann man problemlos große (3 kg) und kleine Brotlaibe halbieren oder aufschneiden. Mauracher Brotmesser kann man direkt bestellen oder in unseren Feinschmeckerei-Filialen kaufen.

Die optimale Schneidetechnik: Das Brot auf einem Schneidebrett seitlich aufstellen (nicht auf dem flachen glatten Untergrund). Am besten das Brotmesser am oberen Rand ansetzen und mit festem Druck von oben nach unten schneiden. Dabei darauf achten, dass man schneidet und nicht das Messer durchdrückt. So bleibt die Schnittfläche schön glatt und es entstehen keine Krümel!

Brot kann mehr

Die Vielseitigkeit von Brot regt dazu an, selbst kreativ zu werden. Haben Sie schon einmal daran gedacht, einen Laib Brot als Gastgeschenk oder zum Einstand zu überreichen? Oder genießen Sie Brot einmal anders: Beim Bauerntoast als Ersatz für Toastbrot, in Scheiben getrocknet als Knabbergebäck, oder getrocknete und geriebene Knoblauchstangerl als Brösel. Besondere Abwechslung kommt mit verschiedensten, selbst gemachten Brotaufstrichen auf den Tisch.

Verkaufsstellen finden

Das Beste liegt so nah

Gesunder Genuss gleich um’s Eck! Hier finden Sie unser Brot und Gebäck ganz in Ihrer Nähe:

Shopping cart is empty