Dankbarkeit ist eine Liebeserklärung an das Leben

25.10.2016 / Permalink
Josef Eder zum Erntedank

Wir haben die Ernte eines guten durchschnittlichen Jahres eingebracht und dafür sind wir dankbar. Bei dem wechselhaften Wetter dieses Sommers, war nicht klar abzuschätzen, wie die Ernte ausfallen wird. Das Korn ist gut ausgereift und lässt sich sogar einfacher verarbeiten als im Vorjahr.

Wir haben rund 1000 Tonnen Getreide eingelagert – die Menge, die wir pro Jahr auch verbrauchen.  Wir danken natürlich auch den etwa 100 Bauern der Regionen, die uns ihre Ernte anvertrauen. Wir lagern das Korn auf unserem Hof oder bekommen es direkt vom Bauern zur Produktion geliefert. Nur die Trocknung fiel heuer etwas intensiver aus. Wir trocknen am Hof keimlingerhaltend mit einer Temperatur unter 40 Grad Celsius. Somit bleiben wertvolle Vitamine, Eiweiß und Fettsäuren im Keimling erhalten.

Für mich ist immer wieder faszinierend wie sich unser Populationsgetreide wie zum Beispiel Ebners Rotkorn, die Dinkelsorte, die wir verarbeiten, an die klimatischen Verhältnisse anpasst und gedeiht. Und das ohne Agrochemie und Gentechnik. Aber auch der Schlägler Roggen ist so eine widerstandsfähige heimische Kulturpflanze, die wir nutzen. Mir ist es ein Anliegen dieses naturbelassene heimische Saatgut und die Artenvielfalt an Kulturpflanzen zu erhalten. Somit ist jeder Bauer – so wie es früher war - eigentlich auch Saatgutpfleger.  Meine Vision ist es, dass das Saatgut wieder in der Hand der bäuerlichen Gesellschaft ist und nicht ein paar Großkonzerne diktieren, was angebaut wird.

Aktuell probieren wir unterschiedliche Aussaatzeiten für das Wintergetreide; beim Dinkel sind das September bis Oktober, beim Roggen war es August bis September. Ziel ist es, zu beobachten wie sich die Pflanzen entwickeln, um das Gefühl zu bekommen, welche Aussaatzeit die beste ist. Durch den Klimawandel hat sich einiges verschoben und wir werden sehen, ob künftig vielleicht eine spätere Aussaat von Vorteil sein wird. Der Austausch mit biologischen Saatgutzüchtern ist uns wertvoll und wir freuen uns, dass sich immer mehr Menschen damit auseinandersetzen, unsere traditionellen Kulturpflanzen ertragreich und resistent weiterzuentwickeln.

TOP Artikel

Bio Bauer mit Hirn, Herz und einzigartiger Hof-Bäckerei

Schön liegt er da inmitten von Feldern, Wald und Wiesen, der Mauracher-Biohof bei Sarleinsbach.…

Neueste Kommentare

Verkaufsstellen finden

Das Beste liegt so nah

Gesunder Genuss gleich um’s Eck! Hier finden Sie unser Brot und Gebäck ganz in Ihrer Nähe:

Shopping cart is empty