Weihnachten am Mauracher Hof

13.12.2016 / Permalink
Dort wo das Christkind Biokekse und Kletzenbrot bestellt

Immer der Nase nach – schon in der Früh lockt einen der Duft von Lebkuchen, Zimt und Kekserl in die Bio-Konditorei am Mauracherhof.   Dort wirbeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Biobäckerei derzeit als Helferlein des Christkinds tagtäglich von fünf Uhr morgens bis zum Nachmittag durch die Produktion. „13 Sorten Biokekse sowie auch vegan produzierte Haferflockentaler und Dinkel-Linzeraugen sollen heuer unseren Kunden das Fest versüßen“, sagt Sissy Eder, Geschäftsführerin und gute Seele am Hof sowie in der Backstube. Ihre Liebe zum Brot-Backen, die Backtradition am Biohof und die jahrzehntelange Beschäftigung mit biologischer Ernährung, helfen Sissy ihre Kunden immer wieder mit neuen Kreationen zu überraschen.

„Auch wenn die Wochen vor und im Advent sehr betriebsam sind, denn unsere Keksproduktion ist aufwändig und verlangt überwiegend Handarbeit, freue ich mich jeden Tag darauf, dem Weihnachtsduft in die Produktion zu folgen“, erzählt Sissy Eder, die nach so vielen Jahren der hauseigenen Kekserl keineswegs überdrüssig ist. „Ganz im Gegenteil. Meine Lieblinge sind die Rauhigel. Die könnte ich wahrscheinlich das ganze Jahr über essen. Aber alles hat seine Zeit und das ist gut so.“ Auch das Kletzenbrot in dünne Scheiben geschnitten und mit Butter bestrichen, hat es der Biobäuerin zum Kaffee angetan: „Das ist unser Geheimtipp und ein  Geschmackserlebnis der besonders feinen Art.“

Apropos Kletzenbrot: „ Wir produzieren sozusagen die ursprüngliche Variante, ohne Gewürze, Hefe, ohne Zucker und Honig. Das alte Rezept der Schwiegermutter sieht nur  Roggenteig, Kletzen, verschiedene Trockenfrüchte und Bio-Rum vor.“ Außer dem Christstollen sind alle Produkte des Weihnachtssortiments weizenfrei, d.h. alle mit Bio-Dinkel- und -Roggenmehl gebacken.  Das Mehl kommt von eigenständigen Getreidesorten voller Lebenskraft und wird mit Keimling in den hofeigenen Mühlen gemahlen, damit alle wertvollen Inhaltsstoffe wie Eiweiß, Vitamine, ungesättigte Fettsäuren, Mineral- und Ballaststoffe erhalten bleiben.

Nur bei Mauracher gibt es neben Vanillekipferl, Dinkel-Lebkuchen Orangentalern, Nougattalern, Dinkel-Nougat-Weihnachtssternen, Kokosbusserl und wie alle Kekssorten heißen, einen Mohn-Lebkuchen, die Eigenkreation von Sissy, die bei den Kunden sehr gut ankommt. Seit dem Vorjahr werden Dinkel-Linzeraugen und Haferflockentaler auch vegan gebacken.

Auch wenn im Advent alle am Hof bei der Produktion des Weihnachtssortiments gefordert und gefragt sind, kommt die Adventstimmung bei Familie Eder nicht zu kurz. Dafür sorgt die Biobäuerin selbst: „Ich schmücke die Wohnung gerne und mag es, wenn Kerzerl brennen, die wohliges, warmes Licht verbreiten. So sollen alle am Abend zur Ruhe finden.“

Rezepttipp: Wer noch in Backlaune ist, kann das alte Rezept für Vanillekipferl von Elisabeth Eders Mama ausprobieren:

Zutaten: 

200 g Butter

100 g Staubzucker

250 g Weizenmehl. Wer mag kann Dinkevollkornmehlmehl verwenden und die Mehlmenge etwas reduzieren

100 g Haselnüsse

Zubereitung: Aus dem Teig, der sehr fest ist, Kipferl formen. Bei ca.180 Grad Umluft backen.Noch heiß mit einer Mischung aus Staub- und Vanillezucker bestreuen. Lassen Sie sich die Kipferl  zu Tee, Punsch, Glühwein oder Kaffee gut schmecken und genießen Sie dabei eine Stunde der Muße in der oft so hektischen Vorweihnachtszeit!

 

Kommentar verfassen

TOP Artikel

Bio Bauer mit Hirn, Herz und einzigartiger Hof-Bäckerei

Schön liegt er da inmitten von Feldern, Wald und Wiesen, der Mauracher-Biohof bei Sarleinsbach.…

Neueste Kommentare

Verkaufsstellen finden

Das Beste liegt so nah

Gesunder Genuss gleich um’s Eck! Hier finden Sie unser Brot und Gebäck ganz in Ihrer Nähe:

Shopping cart is empty