Unsere Geschichte
Qualität mit Tradition

Eine stolze Familientradition über Jahrhunderte: Bis ins Jahr 1619 lässt sich die Geschichte vom Mauracher Hof zurückverfolgen.

Im 17. Jahrhundert fand der Mauracher Hof erstmals Erwähnung in Tauf- und Trauungsbüchern der Pfarre Sarleinsbach. In diesen Zeitraum, genauer gesagt im Jahr 1625, war auch erstmals vom „Bauern von Maurach“ die Rede. Bis heute blieb dieser Name für den Hof erhalten.

Ab 1975 brachte ihre Volksmusik-Karriere die „Geschwister Mauracher“ für ein Jahrzehnt an die Spitze der Hitparaden im deutschsprachigen Raum. Die Hausmusik ist auch heute noch gelegentlich bei besonderen Anlässen zu vernehmen.

Auf Basis der langjährigen Erfahrung wurde 1980 die Landwirtschaft auf einen Bio-Betrieb umgestellt, und gestaltete als definierter Bio-Betrieb ab 1983 das Bio-Geschehen in der Region mit. Etwa zur selben Zeit gründete der heutige Geschäftsinhaber Josef Eder mit seiner Elisabeth (geb. Kapfer) eine Familie, der die Kinder Elias, Juliane, Barbara sowie die Zwillinge Andreas und Margarita entsprangen.

Gemeinsam mit 12 Bio-Bauern aus der Region erfolgte 1987 die Gründung des Bioverbands „Erde & Saat“. Drei Jahre später wurde die dreißig Jahre zuvor von Karl und Leopoldine Eder, den Eltern der heutigen Besitzer, errichtete Mühle am Hof durch ein neueres Modell abgelöst. Im Jahr darauf beteiligte man sich an der Gründung der Bio-Käserei St. Leonhardt und dem Aufbau bäuerlicher Vermarktungsstrukturen.

Zwei Jahre nachdem Elisabeth und Josef Eder den Hof übernahmen wurde ein tierfreundlicher Laufstall für Kühe errichtet und der Aufbau der Bio-Molkerei in Lembach ("besser Bio") vorangetrieben. Die klare räumliche Trennung von Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion vollzog sich 2012 mit der Errichtung des neuen Kuhstalls.

Seit 2008 beliefern uns über 80 Bio-Bauern aus der Region regelmäßig mit Bio-Getreide und Holz.

Heuernte einst am Mauracher Hof
Der Mauracher Hof befindet sich im Bezirk Rohrbach im oberen Mühlviertel

Bestes Brot für außerordentlichen Genuss: Seit jeher steht höchste Bio-Qualität durch bestes Korn und frische Verarbeitung bei uns an erster Stelle.

Neben dem Ab-Hof-Verkauf wurden Mauracher Brote ab 1980 erstmalig auch in Linz verkauft. Die geheimen Familienrezepturen, die unser Brot auch heute noch so einzigartig machen, wurden 1990 von Mutter Leopoldine an Schwiegertochter Elisabeth übergeben. Im selben Jahr konnte die notwendige Umgestaltung der Backstube und der Neubau des Wohnhauses umgesetzt werden, vier Jahre später wurde für eine ökologisch sinnvolle Lösung ein eigens entwickeltes Backofensystem mit Hackgutfeuerung in Betrieb genommen.

Die ersten Grundsteine für die neue Backstube und die Bio-Getreideaufbereitung wurden 1997 als Hof-Gemeinschaftsprojekt von fünf Bauern gelegt. Die Eröffnung der Bio-Hofbäckerei Mauracher GmbH als eigenständiger Gewerbebetrieb am Mauracher Hof erfolgte im Jahr 2000 mit einem Markteintritt in den Wiener Bio-Fachhandel. Von da an bis zur Fertigstellung des Zubaus (2008) standen stetige Weiterentwicklungen und Umbaumaßnahmen auf dem Programm: eine Umstellung von tagesfrischen Vollkornmehlen auf die unmittelbare Vermahlung der Vollkornmehle direkt in die Teigschüssel, die umfassende Neustrukturierung des gesamten Hofes, die Erweiterung der Bio-Hofbäckerei mit Ausbau der Backstube und Konditorei, die Vergrößerung der Hackschnitzelanlage und die Errichtung eines ökologisch sinnvollen Kühlsystems.

Verkaufsstellen finden

Das Beste liegt so nah

Gesunder Genuss gleich um’s Eck! Hier finden Sie unser Brot und Gebäck ganz in Ihrer Nähe:

Shopping cart is empty